kieselsteine  Trickfilmstudios



Kein Krieg gegen Syrien

Vom Schneckenjahr und Schicksal

Von kieselsteine am 14. September 2016 um 07:15








       
       
             
                   
         
             
     
           
         
             
             
               
                 
   

             
       
             
             
         
       
                   
                 
                       
               
         
                 
                 
               
       
     
             
         
                 
         
                       
                 
             
                     
         
               
               
   

         
       
           
         
                 
                   
     
             
       
                         
       
           
     
                       
                     
                     
                     
               

                           
               
         
                   
                   
                 
       
                 

               
             
       
                       
             
       
                     
                 
               
                 
                         
                   

         
                   
               
           
         
                 


die drei Sonnenblumen

Here for google translate
copy and past and read !!




Hallo

Dieses Jahr war ein Schneckenjahr.
Der Frühling war ausserordentlich nass.
Das verregnet sein zog sich bis zum Siebenschläfertag.
Moderne Meteorologen legen diesen Tag in etwa auf den 1. Juli.
Regnet es an diesem Tag
wird es weitere 40 Tage weiter regnen
sagt das Sprichwort.
Moderne Meteorologen konnten mittels Computerstatistik erkennen,
dass dieses Sprichwort Bedeutung hat.
Es ist nicht der erste Juli alleine,
es ist die ganze erste Juli Woche,
die die Wetterlage der nächsten 40 Tage bestimmt.
Und diese Lage war eben dieses Jahr ausgesprochen nass,
ein Schneckenjahr eben.

Sonnenblumen hatten es in diesem Jahr schwer.
Sie wurden schlicht gefressen,
kaum erschienen sie aus ihrem sicheren Kern.
Ich hatte immer wieder dutzende Sonnenblumenkerne gesetzt
über den ganzen Frühling hin,
keine hatte es geschafft.
Erst nach dem längsten Tag kamen drei Sonnenblumen am Gartenwegrand.
Auch dieses mal hatte ich wieder viele dutzende ausgesät.
Doch nur diese drei kamen bis auf Handhöhe ohne gefressen zu werden.
Alle andern krochen in Schneckenmägen zermahlen wieder davon.
Diese drei standen dicht zusammen.
Sie waren nicht rein zufällig verteilt auf unseren Garten
wie es nach Kantschen Urnebeltheorie eigenlich hätte sein müssen.
Sie standen da als hätten sie zusammen geschworen
nicht gefressen zu werden!
Ich war gerührt
und begann ihnen ab da zu helfen
indem ich immer beim Eindunkeln
den ganzen Garten mit einer Taschenlampe nach Schnecken durchkämmte.
Sie kamen in einen Eimer,
den ich dann anschliessend mit meinem Hund in den nahen Wald trug,
um die braunen Fressmonster dort in karger Waldumgebung auszusetzen.
Etwas geholfen hatte meine Hilfe nicht wirklich.
Jeden Abend war der Eimer immer gleich halb voll mit Schnecken.
Sie kamen von überall her.
Ganz egal wie viele ich schon abgelesen hatte,
es hatte unendlich viele von ihnen dieses Jahr,
ein Schneckenjahr eben.

Doch die drei Sonneblumen blieben.
Wurden grösser und grösser.
Und haben inzwischen den ausgesprochen warmen
ja heissen September sicher erreicht.
Sie sind eher 4 Meter hoch als drei Meter,
wie es auf der Sonnenblumen- Saatkernen- Packung voraus gesagt wurde.
Sie sind wunderschön.
So schwer, dass ich sie zusammenbinden musste.
So haben sie Stand.
Sie stützen sich als ob sie das schon seit je her vorgehabt hatten.
Natürlich leben Sonnenblumen nur.
Sie haben keine Pläne, keine Wünsche.
Sie leben einfach.
Aber es scheint mir nun als ob sie das Schicksal gezogen hatte,
hier am schönsten Ort des Garten so mächtig gross zu werden.
Das Bild des Garten wird nun von diesen dreien regelrecht angeführt.
Als ob sie von Schick an einer Sal gezogen worden wären
geschützt gegen eine ganze Fressarme von braunen dicken Schnecken!

Ja gibt uns da die Deutsche Sprache etwa einen Einblick in ein tiefes Geheimnis!
Ist die Sal eine Schnur aus der Zukunft
die sogar Blumen schicken kann!
Ist die Zukunft etwas was künftig ist, um zu kommen.
Künftig ganz wie im Wort Schwanger mit einem aktiven Kern.
da leuchtet die Zukunft regelrecht in die Gegenwart hinein
Weiss die deutsche Sprache
von einer Kraft die ihre Wirkung in der Zukunft hat?

Die Kräfte die wir bis jetzt gut kennen,
wirken von der Vergangenheit in die Zukunft.
Ich stosse eine Kugel,
diese Kraft wird die Kugel auf eine Reise schicken und niemals umgekehrt.
Im Wort passieren sehe ich einen Pass.
Den muss ich überwinden,
um dort oben auf dem Pass in meine Zukunft zu sehen.
Passieren schreibt von den Gesetzen, die wir schon kennen.
Nur über den Pass komme ich zur Wirkung.
Wie anders wirkt da das Wort Schicksal auf mich!
Da schickt mich etwas aus der Zukunft. Da treffe ich auf die Sal.
Ein Fluss, der mächtig aus der Zukunft in die Gegenwart fliesst.

Mich beschleicht ein bestimmtes Gefühl,
dass mir meine drei Sonnenblumen direkt von der Sal erzählen,
wenn sie mich an diesem wunderbar heissen Septembernachmittag
von fast vier Meter Höhe anlachen.
Sie sind jetzt so schön,
dass sie einfach genau da und nur da wachsen mussten!


die drei Sonnenblumen

ausklappbarer Bauwagen

Von kieselsteine am 12. September 2016 um 00:16
.



bauwagen




       
     
   
     
   
       
 

bauwagen


         


bauwagen


bauwagen


bauwagen



bauwagen


       


bauwagen







.

MakeHuman 1.1.0

Von kieselsteine am 26. August 2016 um 20:10
.

             
             
     
       
       
 



MakeHuman 1.1.0








MakeHuman 1.1.0



MakeHuman 1.1.0

Ab ins Traumhaus

Von kieselsteine am 21. August 2016 um 18:36
.




Tiny House







Tiny House





Tiny House






Tiny House


             
                 
               




Ei Fenster





Ei Fenster







Ei Fenster






Ei Fenster



.

Tiny House

Von kieselsteine am 11. August 2016 um 14:57



                     




       







         































Schaut mal hier !!
Sehr kunstvolle Tiny Houses




.

Track

Von kieselsteine am 10. August 2016 um 18:04
.




Track

Track












Track






Track





                 
               
             

                 
                 

               

                       
       

   

Here the same written for Google Translator;


die Tiny House Bewegung ist bei uns die Bauwagen Bewegung
Es ist wunderbar sein eigenes Schneckenhaus zu bauen !
Und frei zu sein von Ort und Zeit.

Gerade jetzt lebe ich in einem Haus ohne Räder
So kann ich besser von einem Tiny Haus Track träumen...

schaut Euch das Haus von den dreien an!

Jetzt werde ich selber das Tiny Haus von mir und Christine bauen
Vorläufig nur virtuell in Blender...

bis bald.....

















.

baumluft

Von kieselsteine am 02. August 2016 um 00:01
.



































































.

welt

Von kieselsteine am 28. July 2016 um 23:05
.






.

box

Von kieselsteine am 20. June 2016 um 12:08
.









.

Weiterblättern